B1: Gefährdung durch Biostoffe am Arbeitsplatz - Einführung

Allgemeines 

  • Das Seminar ist kostenfrei für UVT und SVLFG 
  • Die Übernachtung ist durch die Teilnehmer selbst zu buchen
  • Fachliche Ansprechperson: Dr. Anette Kolk - Tel.030 13001-3240 
  • Organisatorische Ansprechperson: Selma Kürten-Kreihbohm, Eliana Barretos

Inhalte

  • Zielgruppe 

    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Messtechnischen Dienste der Unfallversicherungsträger (UVT) und der Sozialversicherung Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG), die Messungen von Biostoffen im Rahmen des MGU vornehmen.

    Beschäftigte der UVT und SVLFG, die sich mit Biostoffen befassen, wie z. B. Aufsichtspersonen, Betriebsärztinnen und -ärzte oder BK-Sachbearbeiterinnen und -Sachbearbeiter.

    Das B1-Seminar richtet sich als Einführungsseminar an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die noch keine oder erst wenige Erfahrungen mit der Erfassung von Biostoffen am Arbeitsplatz besitzen. Dieser Seminarteil ist Grundlage für die Autorisierung zur Probenahme von Biostoffen im Rahmen des MGU.

    Seminarthemen im Überblick 

    Grundlagen zu Messung und Beurteilung der Gefährdung durch Biostoffe am Arbeitsplatz

    • Vorkommen von Biostoffen, medizinische Bedeutung und Schutzmaßnahmen
    • Regelwerk zu Biostoffen
    • Messverfahren für Biostoffe
    • Beurteilung mikrobiologischer Analysenergebnisse und Hilfestellung zur Gefährdungsbeurteilung in Betrieben

    Organisatorische und verfahrenstechnische Fragen im Zusammenhang mit Messungen von Biostoffen im MGU 

    • Anforderung von Probenträgern
    • Qualitätssicherung bei Probenahme und Analytik
    • Anforderungen an Probentransport und -lagerung

    Übungen zur Probenahme von Biostoffen

    • Luftproben
    • Materialproben
    • Messsysteme
    • Besuch des mikrobiologischen Labors des IFA

     

Zur Anmeldung

Ihre Kontaktpersonen

Telefon: +49 30 13001-3636
E-Mail: ifa-seminare@dguv.de

Selma Kürten-Kreibohm

Eliana Barretos
[Foto]